Ein Fall fürs Guinnessbuch

Noch 'n Talk mit Renate Blume und Herbert Köfer in der Lounge

Hellersdorf- Kennen Sie den ersten Sprecher des DDR-Fernsehens? Oder den ältesten Trabrennfahrer der Welt? Beide Rekorde (und noch viele weitere) stellte der heute 83-jährige Volksschauspieler Herbert Köfer auf. Die Zahl seiner Rollen in Film, Fernsehen und auf der Theaterbühne dürfte ebenfalls rekordverdächtig sein. Und noch heute, in einem Alter, da andere seit 20 Jahren in Ruhe ihr Rentnerleben genießen, kommen neue Rollen dazu. Zum Beispiel in Stücken, die er mit seiner "familieneigenen" Köferschen Komödianten-Bühne aufführt. Premiere hat in diesem Monat die Komödie "Du bist nur 2x jung" (u.a. spielen neben Köfer Marianne Kiefer, Ursula Staack und Peter Wieland; Gastspiele in diesem Monat unter anderem am 14. in Zeuthen, am 21. im Klub am See in Strausberg und am 23. im Theater in Karlshorst in Berlin). Über die muntere Biografie des beliebten Schauspielers berichtete jot w.d. bereits in der vergangenen Ausgabe. Deshalb sei an dieser Stelle nur kurz nachgetragen, was er damals verschwieg: "Ich hatte ziemlich abstehende Ohren. Für ein Engagement als junger Mann gab es die Bedingung, dass ich sie mir operativ anlegen lassen sollte. Ich hab sie dann mit Klebstoff angeklebt. Aber im Gespräch mit dem Direktor ging die erwärmte Klebemasse flöten und beide Ohren standen wieder ab."

Herbert Köfer deklamierte noch zu später Stunde; die Karriere von Renate Blume begann 1964 mit einer Hauptrolle in "Der geteilte Himmel" (nach ChristaWolf).

Fotos: Dittmann

Die Karriereleiter erklomm Köfer auch mit Segelohren. Kunst kommt eben doch von Können.

 "... obwohl das heutzutage längst nicht mehr den Ausschlag für gute Rollenangebote gibt", konnte die Schauspielerin Renate Blume-Reed (60) aus eigener Erfahrung beisteuern. "Für Frauen in meinem Alter gibt es kaum noch Film- oder Fernseh-Angebote." Und so spielt die vor 40 Jahren von Konrad Wolf entdeckte "Rita" (Der geteilte Himmel) heute v.a. Theater, derzeit z.B. am Berliner Kriminaltheater.

 Das und vieles mehr erfuhren die Besucher von "Noch 'n Talk" mit Moderatorin Maria Moese in der am 10. Dezember gut besuchten Candela Lounge an der Hellersdorfer Promenade. Zum nächsten Talk am 21. Januar, 20 Uhr (Einlass ab 19 Uhr) wird u.a. Filmregisseur Frank Beyer ("Spur der Steine") zu Gast sein.

 I. Dittmann